Bauschilder

Ganz bestimmt haben Sie schon einmal Bauschilder gesehen. Diese großformatigen Schilder geben wichtige Auskünfte über Bauvorhaben. Je nachdem, um was für ein Bauvorhaben es sich handelt, ist neben dem Namen des Bauherrn auch eine Liste aller Firmen auf den Bauschildern zu finden, die am Vorhaben beteiligt sind. Und das sind in aller Regel eine ganze Menge.

BauschilderZu ihnen zählen Maurerbetriebe, Elektriker, Tischler, Dachdecker, Fliesenleger, Architekten und andere Firmen, die alle für sich in Anspruch nehmen, wichtiger Bestandteil des Bauschildes zu sein. Nehmen Sie deren Anliegen bloß ernst, sonst versaut das schnell die Stimmung auf der Baustelle. Zur Todsünde gehört ganz sicher, eine Firma zu vergessen. Sie werden Ihre gesamte Diplomatie aufwenden müssen, um einen enttäuschten Firmenchef zu besänftigen. Und selbst dann ist nicht sicher, ob es Ihnen gelingen wird. Hier helfen Ihnen aber oft auch Druckereien weiter, Bauschilder online gibts natürlich mittlerweile auch.

Bauschilder versus Baustellenschilder

Beispiel eines BauschildesWir wollen nicht kleinlich erscheinen, müssen an dieser Stelle aber auf einen feinen Unterschied hinweisen. Ob Sie Bauschilder einsetzen oder nicht, ist Ihre freie Entscheidung. Ganz anders ist das bei Baustellenschildern. Um den Hintergrund zu verstehen, müssen Sie wissen, dass beide Schilderarten völlig unterschiedliche Funktionen haben. Baustellenschilder sind Hinweisschilder, sie machen auf Gefahren auf Ihrer Baustelle aufmerksam. Deswegen sind sie Pflicht. Sie müssen diese Schilder nicht nur gut sichtbar und an allen Gefahrenherden aufstellen, Sie müssen noch mehr tun. Ein Baustellenschild allein reicht nicht, um Ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Um Unfälle zu vermeiden, müssen Sie auch dafür sorgen, dass bei Bedarf Bauzäune aufgestellt werden. Und Bedarf gibt es eigentlich immer, denn eine ungesicherte Baustelle lädt Unbefugte ein, sie zu betreten. Das kann schwerwiegende Folgen haben, ganz besonders für spielende Kinder. So viel zum Thema Baustellenschilder. Sie wollen wir aber hier nicht näher erläutern.

Bauschilder: Werbung für Ihr Werk

Bauschilder DruckIhre eigenen vier Wände oder Ihr gewerbliches Bauvorhaben sind mit viel Arbeit verbunden. Sie müssen nicht nur alles vorbereiten und sich um behördliche Dinge und Finanzierungen kümmern. Sie müssen außerdem die richtigen Firmen finden, die Sie bei Ihrem Bauvorhaben effektiv unterstützen. Allein diese Aufgabe ist schon mehr als anspruchsvoll, es gilt, Kostenvoranschläge zu organisieren, Vergleiche anzustellen und nicht zuletzt ist es das Bauchgefühl, das mitentscheidet, mit wem Sie gut zusammenarbeiten können. Wenn Sie alle Unternehmen um sich geschart haben, können Sie gleich noch eine weitere Gesprächsrunde ansetzen. Denn Bauschilder sind bei Firmen heiß begehrt. Kein Wunder, tragen sie doch dazu bei, den Firmennamen wochen- oder sogar monatelang zur Schau zu tragen.

Was Sie brauchen

Bauschilder Direktdruck MaschineVor der Herstellung von Baustellenschildern und Bautafeln benötigen Sie zahlreiche Angaben der Firmen, mit denen Sie zusammenarbeiten. Jeder Handwerksbetrieb verfügt heutzutage über ein eigenes Firmenlogo, einige haben sich spezielle Schriftzüge entwickeln lassen und sind mit Websites ausgestattet. All diese Dinge wünschen sich die Firmenchefs auf die Bauschilder. Doch dazu müssen Sie die Daten erst einmal haben. Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, in welchen Formaten Sie die Vorgaben an die Druckerei senden können. Sprechen Sie mit der Druckerei Ihres Vertrauens ab, welche Formate möglich sind und teilen Sie das dann den Betrieben mit, die mit Ihnen zusammenarbeiten. So ersparen Sie sich unnötige Komplikationen und verlieren keine kostbare Zeit für die Produktion Ihres Bauschildes.

Wo Sie Bauschilder anbringen können

Es gibt natürlich unterschiedliche Möglichkeiten, Ihre Bauschilder zu befestigen. Die Einfachste ist sicherlich der Bauzaun. Hier kann man am besten Werbung anbringen mit einer bedruckten Bauzaunplane. Wenn Sie den schon aufstellen müssen, können Sie Ihr Bauschild auch gleich daran befestigen. Unter Umständen kann auch Ihr Neubau selbst eine geeignete Fläche sein, um Bauschilder anzubringen. Oder aber Sie installieren Ihre Bautafel auf einem eigens dafür vorgesehenen Rahmensystem. Es gibt unterschiedliche Systeme, die aus zahlreichen Materialien bestehen. Sie können solche Systeme schon sehr günstig bekommen oder eine Menge Geld dafür ausgeben. Es gilt letztlich das Gleiche wie bei der Wahl der passenden Handwerksbetriebe. Vergleichen Sie die Angebote miteinander und entscheiden Sie dann in aller Ruhe. So oder so, wichtig ist ein Größtmaß an Stabilität. Bauschilder müssen sicher und fest stehen, denn wenn Sie umfallen und Sachschäden anrichten oder sogar Menschen verletzt werden, haben Sie ein Problem. Denn Sie sind der Chef, der Bauherr und derjenige, der immer mithaftet.

© 2017 Marketing Zentrale is powered by Webdesign & SEO Passau nach oben
Allesdrucker GmbH