Firmenschilder

Firmenschilder aus AluverbundplatteFirmenschilder dienen der Information und Werbung. Je nach Art und Botschaft des Unternehmens sollen sie seriös wirken oder dürfen optisch aus dem Rahmen fallen. Die Wirkung lässt sich einerseits über die Gestaltung, andererseits durch Material und Drucktechnik beeinflussen. Das geeignete Material hängt außerdem vom Einsatzort und der Nutzungsdauer, gegebenenfalls auch von den Kosten ab.

Anforderungen an Firmenschilder

Ein Firmenschild, das im Außenbereich angebracht wird, soll in der Qualität nicht durch die Witterung und andere Umwelteinflüsse beeinträchtigt werden. Es muss entsprechend robust sein. Im Innenbereich ist es weniger äußeren Belastungen ausgesetzt, weshalb hier auch empfindlichere Oberflächen geeignet sind. Weiterhin soll die optische Wirkung erhalten bleiben – dies wird durch neben dem Material durch eine entsprechende Druckqualität gewährleistet. Als Visitenkarte Ihres Unternehmens übermittelt das Firmenschild einerseits für den Betrachter wichtige Informationen, andererseits drückt es idealerweise auch die Firmenphilosophie aus. Mittel zum Zweck sind das Logo, die Farbwahl, eventuell eine Werbebotschaft und weitere Elemente. Alles zusammen – Gestaltung, Material und Druck – wird idealerweise auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt.

Firmenschild während des DirektdrucksDie Gestaltung

Was soll das Firmenschild zeigen? Firmennamen und gegebenenfalls Logo sind selbstverständlich. Welche Beschriftung außerdem sinnvoll ist, variiert mit dem Zweck und Anbringungsort. So können die Öffnungszeiten die Aufschrift ergänzen, eventuell ist die Anschrift und Telefonnummer wichtig, Hinweise können die Auffindbarkeit eines versteckt liegenden Eingangs erleichtern. Werden Firmenschilder an Baustellen angebracht, sind häufig Informationen zum Projekt zu sehen. Grundsätzlich können Fotos, Grafiken und Werbebotschaften das Erscheinungsbild abrunden.

Bedenken Sie dabei, dass weniger mehr sein kann – keinesfalls sollten Firmenschilder überladen wirken. Stimmen Sie die Auswahl der Elemente daher auf die Größe des Schildes ab und beschränken Sie sie auf das Notwendige. Beliebige Effekte können Sie über die Anordnung der Elemente, exklusive Schriftarten und die Farbwahl erzielen. Ein versierter Grafikdesigner mit Erfahrung im Marketing kann Sie beraten, einige Entwürfe anfertigen und auch eine für den Druck geeignete Vorlage erstellen.

Materialien und Drucktechniken für Firmenschilder

Firmenschilder Druckmaschine Nyala2Zu den gängigen Materialien für Firmenschilder zählen unter anderem:

  • Acrylglas
  • Messing, Edelstahl
  • Aluverbund
  • PVC-Hartschaum
  • Hart-PVC
  • Polystyrol
  • Stadur Viscom.

Sie unterscheiden sich optisch, aber auch in ihren spezifischen Eigenschaften, was über die Eignung für den Innen- oder Außenbereich entscheidet. Weitere interessante Infos über Firmenschilder finden Sie auch HIER

Während sich für Drucke in großer Stückzahl der Siebdruck anbietet, ist bei kleinen Auflagen, wie bei Firmenschildern üblich, der Digitaldruck aus Kostengründen effizienter. Da die Übertragung 1:1 von einer Vorlage erfolgt, sind mit dem Digitaldruck außerdem ohne größeren Aufwand detailgetreue Darstellungen möglich. Daneben können Sie geprägte oder gravierte Firmenschilder anfertigen lassen. All diese Drucktechniken sind sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet.

Gravierte Firmenschilder aus EdelstahlFirmenschilder aus Messing, Edelstahl und Acrylglas

Wünschen Sie ein eher edles Erscheinungsbild, sind Acrylglas, Messing oder Edelstahl stilvolle Varianten für Ihr Firmenschild. Bei Messing und Edelstahl besteht die Möglichkeit, zwischen einer glänzenden oder matt gebürsteten Oberfläche zu wählen. Acrylglas ist in milchiger oder transparenter Ausführung erhältlich und kann in nahezu beliebigen Formen gefräst und mit geschliffenen Kanten gefertigt werden. Alle drei Materialien zählen in der Standardform zu den Klassikern für die Firmenschilder von Seriosität vermittelnden Berufen, beispielsweise Ärzte oder Rechtsanwälte. Acrylglasschilder in interessanten Formen können außerdem kreative Branchen authentisch repräsentieren. Einzigartige Effekte lassen sich hier mit Lichtspielen erzielen, beeinflusst durch den Kantenschliff. Doch auch ohne großartigen Aufwand wird das Unternehmen mit einem Druck zwischen zwei Acrylglasplatten individuell präsentiert.

Aluverbund Firmenschilder an Hallenfassade

Aluverbundschilder

Aluverbundschilder, auch als Alu-Dibond bekannt, zeichnen sich trotz recht geringem Gewicht durch ihre hohe Witterungsbeständigkeit und Stabilität aus: Das Material leidet weder unter Hitze, Frost, Feuchtigkeit oder UV-Strahlung noch bricht es bei Stößen. Sie werden daher gerne langfristig im Außenbereich angebracht – auch in Sportstadien haben sich die robusten Firmenschilder bewährt. Eine Voraussetzung für die langlebige Qualität ist selbstverständlich ein hochwertiger Druck. Auch Aluverbundschilder können in verschiedenen Formen hergestellt werden – in der Größe haben Sie die freie Wahl.

Firmenschilder aus PVC-Hartschaum und Hart-PVC

Firmenschilder aus PVC-Hartschaum sind leicht, stabil, witterungsbeständig und schwer entflammbar. Sie werden bevorzugt im Innenbereich eingesetzt. Für den Außenbereich sind sie langfristig weniger geeignet, der vorübergehende Einsatz ist hingegen ohne Weiteres möglich. Für das Material spricht vor allem die weiß glänzende Oberfläche, die brillante Ergebnisse per Direktdruck ermöglicht, wobei sich die Kosten durchaus im Rahmen halten. Häufig sind Hartschaumschilder an Baustellen zu finden, wo sie nur für einige Wochen oder Monate angebracht sind. Auch bei Messen und anderen Veranstaltungen sind die leichten Platten mit hochwertigem Firmenaufdruck in variablen Größen praktisch und machen in angemessener Weise auf Ihr Unternehmen aufmerksam.

Hart-PVC ähnelt Hartschaumplatten in den Eigenschaften und ist ebenfalls sehr stabil. Hochauflösender UV-Direktdruck sorgt für detailgetreue, langlebige Ergebnisse, weshalb Hart-PVC auch längerfristig für Firmenwerbung im Freien genutzt wird. Möglich sind rechteckige Schilder in unterschiedlichen Größen.

Firmenschild aus PVC-Hartschaumplatte

Firmenschilder aus Polystyrol und Stadur Viscom

Polystyrolschilder kommen überwiegend im Innenbereich zum Einsatz: Das Material ist zwar sehr stabil, die Farbqualität des Drucks hält dem Außeneinsatz jedoch nur mittelfristig stand. Innen bleibt die Druckbrillanz hingegen erhalten. Da Firmenschilder aus Polystyrol sehr leicht sind, können sie problemlos an weniger belastbaren Zwischenwänden oder Deckenelementen aufgehängt werden. Dadurch sind sie ausgezeichnet als informative und wegweisende Firmenschilder in großflächigen Räumlichkeiten, beispielsweise auf Messen, geeignet.

Stadur Viscom ist ein Leichtschaum: Die Platten zeichnen sich wie der Begriff andeutet durch ein sehr geringes Gewicht aus, wobei der Kern aus extrudiertem Polystyrol sehr gut aushärtet und die Oberflächen dank einer PVC-Beschichtung robust sind. So können die Platten als Firmenschilder im Innen- und Außenbereich eingesetzt werden. Das Material lässt sich flexibel fräsen – entscheiden Sie selbst, welche geometrische Form Ihr Unternehmensschild haben soll. Die Leichtschaumplatten werden aufgrund ihrer Leichtigkeit, Festigkeit und hochauflösender Digitaldruckergebnisse gerne als Firmenschilder für großformatige Marketingaktionen beliebiger Art eingesetzt.

Firmenschilder Online Shop

Digitaler UV-Direktdruck, Plattendruck bei Firmenschilder

Beim digitalen Direktdruck wird das Motiv von einer Vorlage auf das Firmenschild übertragen. Damit ist der Druck jeglicher Details und Farben uneingeschränkt möglich: Schriftzüge werden gestochen scharf dargestellt, Fotos in all ihren Feinheiten. Für die Gestaltung bedeutet das ein Maximum an kreativen Freiheiten. Der eigentliche Aufwand liegt dabei im Erstellen einer aussagekräftigen, für den Druck geeigneten Vorlage – sie beeinflusst 1:1 das Ergebnis. Der Druck selbst ist im Vergleich zum Offsetdruck, bei welchem verschiedene Vorbereitungen für die Druckplatten erforderlich sind, unkompliziert. Das wirkt sich erheblich auf die Kosten aus. Ein weiterer Vorteil ist die problemlose Anpassung von Details: Ändern sich Ihre Öffnungszeiten, sind diese für ein neues Schild im Handumdrehen in der Vorlage angepasst.

Nach dem Druck erfolgt eine Härtung unter UV-Licht, um die Oberflächenresistenz zu erhöhen – so wird sie lichtecht sowie unempfindlich gegen die Witterung und Kratzer. Eine ergänzende Schutzlackierung ist optional möglich. Der computergesteuerte Druck eignet sich für eine Vielzahl an Materialien, die für Firmenschilder Verwendung finden. Da es sich häufig um großformatige Schilder handelt, wird das Verfahren auch als Plattendirektdruck bezeichnet.

 

Gravur und Prägung

Für die Gravur eignen sich vor allem Firmenschilder aus Messing, Edelstahl und Acrylglas. An Verfahren kommen das CNC-gesteuerte Fräsen oder moderne Lasertechnologien infrage. Diese sind wie der Digitaldruck computergesteuert und daher sehr genau. Das Ergebnis ist eindrucksvoll und zudem äußerst langlebig. Betrachten Sie eine Münze, wissen Sie, wie eine Prägung aussieht. Hier wird das Druckmotiv quasi in das Material hineingedrückt, um es in plastischer Form abzubilden. Eune Übersicht über die verschiedenen Firmenschilder Arten finden Sie auf schilderarten.de

Mit beiden Verfahren kommen Schriftzüge und Logos ausgezeichnet zur Geltung, für die Übertragung von Fotos auf Firmenschilder sind sie selbstverständlich weniger geeignet. Sie zeichnen sich durch eine hohe Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen aus, weshalb der Außeneinsatz unproblematisch ist.

Shop-Tipp: Wählen Sie für den Druck Ihrer Firmenschilder stets eine renommierte Druckerei, die Sie für einwandfreie Ergebnisse hinsichtlich Materialwahl kompetent berät, eine Prüfung Ihrer Vorlage vornimmt und moderne, hochwertige Drucktechnologien verwendet.

© 2017 Marketing Zentrale is powered by Webdesign & SEO Passau nach oben
Allesdrucker GmbH