Plattendirektdruck

Jede Drucktechnologie hat ihre ganz besonderen Stärken und Eigenarten. Jeder Kundenwunsch ist anders, erfordert spezielle technische Anforderungen und kann daher nicht pauschal durch Drucktechnik A oder B realisiert werden. Eine Gegenüberstellung von unterschiedlichen Drucktechniken und so etwas wie eine Rangliste verbietet sich daher. Das wäre das sprichwörtliche Vergleichen von Äpfeln und Birnen.

Plattendirektdruck bei FirmenschilderTrotzdem ist es in den vergangenen Jahren dazu gekommen, dass eine gewisse Rangfolge beliebter Drucktechniken entstanden ist. Dabei spielt der digitale Druck eine entscheidende Rolle. Und das völlig zu Recht! Denn die zahlreichen Möglichkeiten des digitalen Drucks, die eindrucksvolle Geschwindigkeit dieser Drucktechnologie und die preisgünstigen Herstellungen von hochwertigen Ergebnissen sprechen für sich. Eine andere Form des Druckens gehört aber im Grunde ebenso auf einen Podiumsplatz, wenn man denn schon davon sprechen möchte. Der Plattendirektdruck fristet ein Dasein, das man vielleicht mit dem eines effizienten Abwehrspielers in einer Fußballmannschaft vergleichen kann. Er macht seinen Job, er hat außergewöhnliche Fähigkeiten und sorgt dafür, dass alles rund läuft. Aber er fällt kaum auf und erhält daher kaum Beachtung. Um den Abwehrspieler kümmern wir uns jetzt hier zwar nicht, aber der Plattendirektdruck soll die Aufmerksamkeit erhalten, die ihm zusteht.

Plattendirektdruck – der Alleskönner

Wenn nichts mehr geht, kommt er. Der Plattendirektdruck verfügt über Fähigkeiten, die Sie jetzt möglicherweise überraschen werden. Denn er kann Dinge, von denen Sie womöglich gar nichts wussten. Das wiederum führt dazu, dass Sie drucken können, was Sie bisher für „undruckbar“ hielten.

Plattendirektdruck bei Werbeschilder

Was geht? Alles geht! Mit dem Plattendirektdruck

Haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, auf Holz zu drucken, auf Fliesen, Glas oder Spiegel? Nicht? Warum denn eigentlich nicht? Der Plattendirektdruck kann all das nämlich. Durch die einzigartige Technik ist auch sehr glattes oder sehr raues Material bedruckbar. Und auch stärkere Materialien können verarbeitet werden. Es sind die besonderen Maschinen, die dazu führen, dass sie auch dort drucken können, wo andere Druckmaschinen an ihre natürlichen Grenzen stoßen.

Ein Beispiel für den Plattendirektdruck

PlattendirektdruckNehmen wir einmal ein Material, von dem man sonst sagt, dass es nicht oder nur ausgesprochen schwer zu bedrucken ist. Die Rede ist von Holz. Holz, so sagt man ja, arbeitet. Und das stimmt tatsächlich. Es arbeitet, weil es lebt. Holz ist darüber hinaus mit einer sehr eigenwilligen Oberfläche ausgestattet. Wenn Sie diesen Charakterzug nicht zerstören wollen, indem sie die Oberfläche behandeln, dann wird der Druck schwierig. Die meisten Druckverfahren scheitern an Holz. Doch der Plattendirektdruck scheitert nicht, im Gegenteil, große Herausforderungen machen dieser Technologie überhaupt nichts aus. Wenn Sie also gern einmal Holz bedrucken wollen, dann sollten Sie den Plattendirektdruck verwenden.

Plattendirektdruck: nicht fürs Grobe, sondern eine feine Sache

Das Drucken auf anspruchsvollen Materialien schließt erstklassige und brillante Farben nicht aus. Moderne Tinten tragen dazu bei, dass Sie nicht nur alle erdenklichen Materialien bedrucken können, sondern darüber hinaus Ergebnisse erzielen, die sich hinter anderen Druckverfahren nicht verstecken müssen. Dabei zählt nicht nur Farbbrillanz, sondern auch Beständigkeit. Besonders schwierige Witterungsverhältnisse oder direkte Sonneneinstrahlung führen oft dazu, dass man an seinen Druckprodukten nur eingeschränkte Freude hat. Die Technik des Plattendirektdrucks sorgt dafür, dass Sie lange etwas von Ihrem Druck haben. Heute. Morgen. Und übermorgen sowieso.

Plattendirektdruck: Gutes muss nicht sündhaft teuer sein

Sind Sie ein vorsichtiger Mensch? Betrachten Sie die Dinge von unterschiedlichen Standpunkten aus? Und haben Sie dabei auch immer den eigenen Geldbeutel im Auge? Das ist nachvollziehbar, mehr als das. Niemand kann es sich leisten, das Geld mit vollen Händen zum Fenster herauszuwerfen. Und das brauchen Sie auch gar nicht. Denn auch wenn man spontan vielleicht daran denken mag, dass eine solche Drucktechnik teuer sein muss, so können Sie sich doch entspannt zurücklehnen. Für den Plattendirektdruck gilt einerseits das, was auch für die meisten anderen Drucktechniken gilt: Er ist in den vergangenen Jahren enorm günstig geworden. Andererseits gilt für den Plattendirektdruck aber auch etwas, das ihn von anderen Verfahren unterscheidet: Er druckt dann, wenn Sie normalerweise nicht ans Drucken denken. Weil Sie nicht gedacht hätten, dass es funktioniert.

© 2017 Marketing Zentrale is powered by Webdesign & SEO Passau nach oben
Allesdrucker GmbH